Haus Am Horn
Bauhaus-Architektur in Weimar.

Herausgegeben für die Klassik Stiftung Weimar
von Anke Blümm und Martina Ullrich


Das Haus Am Horn, 1923 anlässlich der ersten Bauhaus­-Ausstellung errichtet, ist die erste und einzige in Weimar erhaltene Bauhaus­-Architektur. Mit diesem Experimentalbau präsentierte sich das Bauhaus zum ersten Mal der Öffentlichkeit. In enger Zusammenarbeit statteten es alle Bauhaus­-Werkstätten komplett mit eigens entworfenen Möbeln, Textilien, Leuchten und modernstem Hausgerät aus. Jedes Detail des Hauses war eine Antwort auf die vielfältigen Fragen zu künftigen Wohnverhältnissen, die bis heute aktuell sind. Von 1924 bis in die 1990er­-Jahre wurde das Haus bewohnt, verändert und erweitert, sodass sich von der Innenausstattung nur wenig erhalten hat. Das kompakte Übersichtswerk stellt die wechselvolle Geschichte dieses Hauses vor, das ab 2019 als begehbares Denkmal besucht werden kann.


Hirmer Verlag
112 Seiten, 86 s/w- und farbige Abbildungen
Deutsch
ISBN 978-3-7774-3274-8

Klassik Stiftung Weimar (Hg.)
Klassik Stiftung Weimar (Hg.): Haus Am Horn. Bauhaus-Architektur in Weimar, Cover