Magazin

Hier berichten wir über Neuigkeiten und stellen Themen, Orte, Institutionen und Meinungen rund um die Grand Tour der Moderne vor.

Events

StadtLand

Apolda | Ausstellung | bis 29.9.2019

IBA Thüringen präsentiert den Zwischenstand ihrer Projektarbeit in der Ausstellung ›StadtLand‹ im Eiermannbau Apolda

IBA Thüringen
Events

Bauhaus-Archiv Darmstadt

Frühe Rezeption eines internationalen Stils Unsere Auseinandersetzung mit dem Bauhaus und seinen revolutionären Ideen setzt das Kunstarchiv Darmstadt mit einer Ausstellung zum Bauhaus-Archiv fort, das zehn Jahre in Darmstadt bestand.

Nachlass Pit Ludwig, Sammlung Hauck
Events

Ausstellungen in Bremen im Sommer 2019

Zwei Ausstellungen locken Besucherinnen in Bremen diesen Sommer ins Gerhard-Marcks-Haus: Die Austellung "Bildhauerinnen" nimmt das bildhauerische Schaffen von vier Künstlergenerationen im 19. und 20. Jahrhundert in den Fokus, um Entwicklungen und Umbrüche der weiblichen Bildhauerei zu markieren. Das Gerhard-Marcks-Haus und die Museen Böttcherstraße zeigen gemeinsam knapp 100 Werke aus 150 Jahren Bildhauerei von rund 50 Bildhauerinnen. Die Ausstellung "Wir machen nach Halle" präsentiert Arbeiten von Marguerite Friedlaender (1896–1985) und Gerhard Marcks (1889–1981, die sich 1919 am Bauhaus in Weimar kennenlernten.

Privatbesitz
Events

weiß. nullpunkt der moderne.

Der Milchhof Arnstadt ist ein Baudenkmal der Klassischen Moderne von 1928, und als dieses Teil der  Grand Tour der Moderne sowie offizieller Partner des Bauhaus100-Programms des Bauhaus-Verbundes der Länder und der Stiftungen. Wegen dieser Bedeutung wird das Gebäude des Architekten Martin Schwarz mit Hilfe des Landes Thüringen Schritt für Schritt wiederhergestellt und neuen kulturellen und sozialen Nutzungen zugeführt. Im Zuge dieser Wiederbelebung präsentiert der Milchhof Arnstadt im Sommer des Jahres 2019 das Ausstellungsprojekt  weiß. nullpunkt der moderne. 

Events

Gegen die Unsichtbarkeit

Hamburg, Museum für Kunst und Gewerbe | Ausstellung | 17.5.–18.8.2019

Mit der Gründung der Deutschen Werkstätten Hellerau im Jahr 1898 wurde Dresden neben München zu einem Zentrum der internationalen Reformbewegung, vor allem in Hinblick auf innovative Gestaltung. So weit bekannt, aber nahezu unbekannt war die Öffnung der Deutschen Werkstätten für Frauen als künstlerische Mitarbeiterinnen zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Gegen die Unsichtbarkeit. Designerinnen der Deutschen Werkstätten Hellerau 1898 bis 1938 stellt im Rahmen des Bauhaus-Jahres erstmalig 18 Designerinnen und eine Produktfotografin vor, die im frühen 20. Jahrhundert im Kontext der Deutschen Werkstätten arbeiteten.

GRASSI Museum für Angewandte Kunst, Foto: Esther Hoyer
Events

Hamburger Architektur Sommer 2019

Im Zeichen von Bauhaus und Moderne
Hamburg, div. Orte | 7.5.–31.7.2019

Der Hamburger Architektur Sommer wird seit 1994 alle drei Jahre ausgetragen und ist eine feste Größe im Hamburger Kulturleben. Er ist Plattform für eine Vielzahl von Veranstaltungen unterschiedlicher Formate zu Architektur, Landschaftsarchitektur, Innenarchitektur, Stadtentwicklung und Ingenieurbau unter Einbeziehung aller künstlerischen Disziplinen.
Für das Hamburger Programm zu 100 jahren bauhaus bildet der Hamburger Architektur Sommer den Rahmen – mit einer Konzentration auf dessen Laufzeit von Mai bis Juli 2019.

Kessler/Beierle
Baukultur

Bauhaus Bauten Dessau: Originale neu erzählt

In Dessau erprobte das Bauhaus zwischen 1925 und 1932 die Stadt von morgen. Es hatte Modellcharakter, was das Bauhaus hier baute und lebte. Durch moderne Gestaltung sollten die Lebensverhältnisse der Menschen verändert und neue Lebensformen geschaffen werden.
Mit der Neueröffnung der Bauhausbauten in Dessau erhalten die Besucher*innen Zutritt zu Räumlichkeiten, die in den vergangenen Jahren nicht oder beschränkt zugänglich waren.

Foto: Tillmann Franzen, tillmannfranzen.com © VG Bild-Kunst, Bonn 2018
Events

BAUHAUS_SACHSEN

Leipzig, GRASSI Museum | Ausstellung | 18.4.–29.9.2019

Im Jahr 2019 heißt es vielerorts „100 Jahre Bauhaus“. Das GRASSI Museum für Angewandte Kunst punktet im Jubiläumsjahr neben seinen Fenstern vom Bauhausmeister Josef Albers auch mit dem Schwerpunktthema Bauhaus in seiner Dauerausstellung.

Foto: Thomas Moecker
Menschen

Bauhaus in Oldenburg – Zwischen Utopie und Anpassung

Auf der Bauhaus-Landkarte war Oldenburg bislang ein weißer Fleck. Jetzt nicht mehr: Im pinken Jubiläumskalender zum 100. Geburtstag wird die Ausstellung Zwischen Utopie und Anpassung – Das Bauhaus in Oldenburg (27. April bis 4. August 2019) als einer der Höhepunkte markiert. Das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte zeigt, dass die wichtigste Designschule des 20. Jahrhunderts bis in die nordwestdeutsche Provinz ausstrahlte.

Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg, Nachlass Hermann Gautel