Themenfeld

Events

Events

Weissenhof City

Stuttgart, Staatsgalerie | Ausstellung | 7.6.–20.10.2019

Kartiert man das Bauhaus und sein globales Netzwerk, so gehört Stuttgart zu den Orten, die für Bauhäuslerinnen und Bauhäusler mitprägend waren und im Gegenzug von ihnen beeinflusst wurden. Viele mit der Schule und der Moderne verbundene Künstlerinnen und Künstler haben in Stuttgart gelebt, gearbeitet und Spuren hinterlassen.
Vor diesem Hintergrund hat die Staatsgalerie Stuttgart Dani Gal, Michaela Melián, Martin Schmidl und Boris Sieverts eingeladen, ortsspezifisch konkret und darin exemplarisch Personen, Ideen sowie Wirkungs- und Rezeptionsstränge des Bauhauses und der Moderne in und von Stuttgart aus zu untersuchen.

Axel Foli, Collage unter Verwendung von Fotografien von Sailko nach Lizenz CC-BY-3.0, 2018
Events

Ausstellungen in Bremen im Sommer 2019

Zwei Ausstellungen locken Besucherinnen in Bremen diesen Sommer ins Gerhard-Marcks-Haus: Die Austellung "Bildhauerinnen" nimmt das bildhauerische Schaffen von vier Künstlergenerationen im 19. und 20. Jahrhundert in den Fokus, um Entwicklungen und Umbrüche der weiblichen Bildhauerei zu markieren. Das Gerhard-Marcks-Haus und die Museen Böttcherstraße zeigen gemeinsam knapp 100 Werke aus 150 Jahren Bildhauerei von rund 50 Bildhauerinnen. Die Ausstellung "Wir machen nach Halle" präsentiert Arbeiten von Marguerite Friedlaender (1896–1985) und Gerhard Marcks (1889–1981, die sich 1919 am Bauhaus in Weimar kennenlernten.

Privatbesitz
Events

weiß. nullpunkt der moderne.

Der Milchhof Arnstadt ist ein Baudenkmal der Klassischen Moderne von 1928, und als dieses Teil der  Grand Tour der Moderne sowie offizieller Partner des Bauhaus100-Programms des Bauhaus-Verbundes der Länder und der Stiftungen. Wegen dieser Bedeutung wird das Gebäude des Architekten Martin Schwarz mit Hilfe des Landes Thüringen Schritt für Schritt wiederhergestellt und neuen kulturellen und sozialen Nutzungen zugeführt. Im Zuge dieser Wiederbelebung präsentiert der Milchhof Arnstadt im Sommer des Jahres 2019 das Ausstellungsprojekt  weiß. nullpunkt der moderne. 

Events

Gegen die Unsichtbarkeit

Hamburg, Museum für Kunst und Gewerbe | Ausstellung | 17.5.–18.8.2019

Mit der Gründung der Deutschen Werkstätten Hellerau im Jahr 1898 wurde Dresden neben München zu einem Zentrum der internationalen Reformbewegung, vor allem in Hinblick auf innovative Gestaltung. So weit bekannt, aber nahezu unbekannt war die Öffnung der Deutschen Werkstätten für Frauen als künstlerische Mitarbeiterinnen zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Gegen die Unsichtbarkeit. Designerinnen der Deutschen Werkstätten Hellerau 1898 bis 1938 stellt im Rahmen des Bauhaus-Jahres erstmalig 18 Designerinnen und eine Produktfotografin vor, die im frühen 20. Jahrhundert im Kontext der Deutschen Werkstätten arbeiteten.

GRASSI Museum für Angewandte Kunst, Foto: Esther Hoyer
Events

Mies im Westen

Aachen, Krefeld, Essen | Ausstellung | 12.5.–5.7.2019

Ludwig Mies van der Rohe ist einer der bedeutendsten Architekten des 20. Jahrhunderts. Weltbekannt ist er durch seine Bauten, wie die Neue Nationalgalerie (Berlin) oder das Seagram Building (New York). Die Verbundenheit mit seiner Heimat Aachen und seine Arbeit in NRW ziehen sich wie ein roter Faden durch sein Lebenswerk.
Die Ausstellungsreihe Mies im Westen möchte sein bislang wenig beachtetes Wirken in Aachen, Krefeld und Essen anschaulich machen.

Events

Hamburger Architektur Sommer 2019

Im Zeichen von Bauhaus und Moderne
Hamburg, div. Orte | 7.5.–31.7.2019

Der Hamburger Architektur Sommer wird seit 1994 alle drei Jahre ausgetragen und ist eine feste Größe im Hamburger Kulturleben. Er ist Plattform für eine Vielzahl von Veranstaltungen unterschiedlicher Formate zu Architektur, Landschaftsarchitektur, Innenarchitektur, Stadtentwicklung und Ingenieurbau unter Einbeziehung aller künstlerischen Disziplinen.
Für das Hamburger Programm zu 100 jahren bauhaus bildet der Hamburger Architektur Sommer den Rahmen – mit einer Konzentration auf dessen Laufzeit von Mai bis Juli 2019.

Kessler/Beierle
Events

BAUHAUS_SACHSEN

Leipzig, GRASSI Museum | Ausstellung | 18.4.–29.9.2019

Im Jahr 2019 heißt es vielerorts „100 Jahre Bauhaus“. Das GRASSI Museum für Angewandte Kunst punktet im Jubiläumsjahr neben seinen Fenstern vom Bauhausmeister Josef Albers auch mit dem Schwerpunktthema Bauhaus in seiner Dauerausstellung.

Foto: Thomas Moecker
Events

100 Jahre Piesteritzer Werkssiedlung

Lutherstadt Wittenberg, Neues Rathaus | Ausstellung | 3.4.–16.9.2019

Die Piesteritzer Werkssiedlung ist die größte autofreie Wohnsiedlung in Deutschland. Sie entstand zwischen 1916 und 1919 nach Plänen von Otto Rudolf Salvisberg und Paul Schmitthenner für die etwa 2000 Beschäftigten des angrenzenden Stickstoffwerkes.

Rolf Kißling
Events

Vier Bauhausmädels

Erfurt, Angermuseum | Ausstellung | 23.3.–16.6.2019

Die Ausstellung thematisiert das Bauhaus als Möglichkeitsraum für die künstlerische und persönliche Entfaltung der weiblichen Jugend. Doch verfolgten die „Bauhausmädels“ nach ihrem Ausscheiden aus dem Bauhaus recht unterschiedliche Karrierewege. Gertrud Arndt, Marianne Brandt, Margarete Heymann und Margaretha Reichardt stehen im Mittelpunkt dieser Schau.

Stadtverwaltung Erfurt
Events

BAU [SPIEL] HAUS

Nürnberg, Neues Museum | Ausstellung | 22.3. – 16.6.2019

Was verbindet das Bauhaus-Jubiläum mit Künstlicher Intelligenz? Was haben die Arbeitswelten des Silicon Valley mit den experimentell-gestalterischen Ansätzen des Bauhaus zu tun? Warum konnte diese legendäre Gestaltungsschule bis heute so stilprägend werden und die Bauhaus-Lehre sich weltweit durchsetzen?

Joost Siedhoff / Foto: Roman März
Events

bauhaus100 goes Israel

deutschlandweit | diverse Veranstaltungen

Es gehört zu den Besonderheiten des Bauhauses, dass es ganz unterschiedliche internationale Strömungen in sich bündelte. Die Bauhaus-Ideen wirkten weit über das Bestehen der Schule hinaus – vor allem durch das Wirken ihrer Lehrer und Schüler. Architekten und Künstler wanderten nach Palästina aus; brachten die am Bauhaus entwickelte Formensprache mit in die neue Heimat.

Antje Horn
Events

Anders Wohnen

Entwürfe für Haus Lange Haus Esters
Krefeld | Ausstellung | 17.3.2019-26.1.2020

Wie wollen wir wohnen, wie können und müssen wir wohnen, heute und in der Zukunft? Welche Formen des Zusammenlebens sind denkbar? Welche Möglichkeiten, Hoffnungen und Ängste verbinden sich mit der globalisierten, mobilen, digitalen Gesellschaft? Für das ganzjährige Projekt Anders Wohnen  haben die Kunstmuseen Krefeld 16 internationale Künstler*innen, Designer*innen und Architekt*innen eingeladen, für die Häuser Lange und Esters alternative Wohn- und Lebensmodelle zu entwickeln.

Kunstmuseen Krefeld, Foto: Volker Döhne © VG Bild-Kunst, Bonn 2019