bauhaus.film. expanded

Karlsruhe | Ausstellung | bis 23.8.2020

Die Ausstellung bauhaus.film.expanded greift die Idee des Totaltheaters auf und erschafft mittels großflächiger Projektionen die Raumwirkung des am Bauhaus praktizierten erweiterten Filmbegriffs.
Eine Hommage an die bewegte Bilderwelt des Bauhaus!

Paula Schwerdtfeger

Über das Bauhaus

TV+Radio | diverse Beiträge

Die visionäre Kraft der Bauhaus-Utopie strahlt bis heute. 100 Jahre nach seiner Gründung, spüren diese Dokumentationen deren Aktualität und Wirkkraft nach.

Foto: Tillmann Franzen, tillmannfranzen.com © VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Menschen

TV+Radio | diverse Beiträge

Das Bauhaus und die Moderne wurde von den unterschiedlichsten Protagonisten geprägt – von renommierten Künstlern, Architekten, Stadt- und Landschaftsplanern, Ingenieuren, ihren Freunden und Familien.

Aus Weimar und Thüringen

TV+Radio | diverse Beiträge

In Thüringen steht die Wiege des Bauhauses: Hier fing 1919 in Weimar alles an, was später Architektur, Gestaltung und Kunst weltweit revolutionieren sollte.

© Tillmann Franzen, tillmannfranzen.com, © VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Aus Niedersachsen

TV | diverse Beiträge

Die Verknüpfungen zwischen dem Land Niedersachsen, dem Bauhaus und seinen Protagonisten reichen weit über Gropius’ Frühwerk in Alfeld hinaus: Auch das meistverkaufte Bauhaus-Produkt – die Bauhaus-Tapete – hat seine Wurzeln in Niedersachsen. An vielen Orten finden sich bedeutende Beispiele des Neuen Bauens. Beispielhaft sind die Gebäude von Otto Haesler in Celle, die obertägigen Bauten von Fritz Schupp und Martin Kremmer am Weltkulturerbe Rammelsberg in Goslar.

Aus Rheinland-Pfalz

TV+Radio | diverse Beiträge

Der Mythos Bauhaus hat auch im heutigen Rheinland-Pfalz in der Architektur deutliche Spuren hinterlassen.

Foto: Tillmann Franzen, tillmannfranzen.com

Play!

100 jahre bauhaus in 365 bildern. Eine Videocollage der Höhepunkte, Kuriositäten, herrlichen Randerscheinungen, ausführlichen Debatten und Begegnungen. Unsere Art, Danke zu sagen!

Stan Hema

Meister und Weberinnen

Zum Jubiläumsjahr des Bauhauses drängt sich der Eindruck auf, dass die Werkstatt der Moderne Wegbereiter für fast alles war, was heute in der Gestaltungswelt wertgeschätzt wird. Die Verbindung von Industrie, Kunst und Handwerk, die Unterrichtsmethoden, die Publikationen der Schule, die Idee des Gesamtkunstwerks – und nicht zuletzt natürlich ein umfassendes Verständnis von Ästhetik, das viele Architektinnen und Architekten 100 Jahre nach der Gründung des Bauhauses als ihr persönliches Leitbild schätzen.

Ursula Kirsten-Collein / Bauhaus-Archiv Berlin

Experiment Weimar. Eine Kulturgeschichte Deutschlands 1918 – 1933

Die Weimarer Republik kann mit ihrer Moderne in Literatur, Theater, Architektur, bildender Kunst, Musik und Tanz als eigenständige Epoche gelten – sie ist keine krisenhafte „Zwischenkriegszeit“. Diese Zeit besticht durch ihre zum Teil explosionsartigen Entwicklungsprozesse. Die Weimarer Kultur wird weniger von ihrem Ende her, sondern vom Ersten Weltkrieg her verständlich. Sie ist für die deutsche Kulturgeschichte eminent wichtig und bildet vielfach die Basis unseres heutigen Kunstverständnisses.

Das Bauhaus in Weimar, Dessau und Berlin – Leben, Werke, Wirkung

Das Bauhaus – das sind nicht nur die Ikonen der modernen Architektur und puristische Designklassiker, sondern auch berühmte Avantgardekünstler und exzentrische Studierende, künstlerische Vielfalt und Weltoffenheit, Experimentierfreude, pädagogische Ideale sowie Theater und Konzerte.
In den nur vierzehn Jahren seines Bestehens von 1919 bis 1933 entfaltete das Bauhaus seine bis heute anhaltende Faszination. Das Buch stellt die weltbekannten und weniger prominenten Bauhausarchitekturen vor, führt zu den legendären Wirkungsstätten der Schule, den ehemaligen Wohnungen der Bauhäusler und porträtiert prominente Künstlerinnen und Künstler. Es erzählt vom unkonventionellen Leben, Arbeiten und Lernen am Bauhaus, seiner Kreativität und Lebensfreude – von der enthusiastischen Gründungszeit in Weimar, der Phase der Etablierung in Dessau bis zur von den Nazis erzwungenen Auflösung in Berlin 1933.

Das ist das Bauhaus! 50 Fragen - 50 Antworten

Was ist »das Bauhaus«? Wie und warum beeinflusst diese Kunstschule das Design, die Architektur und das moderne Leben bis heute? 50 pointierte Antworten erzählen die Geschichte dieses »Labors der Moderne«: Von den visionären experimentierversessenen und lebenshungrigen Bauhäuslern. Von wegweisender Architektur und allgegenwärtiger Gestaltung. Von Lieb- und Leidenschaften, von Anfeindungen, Streit und davon, wie die Bauhausidee ihren Weg in die Welt machte.

bauhaus global

Ausgehend von den Verbindungslinien, die durch emigrierte Bauhäusler vor allem in die USA und die Sowjetunion, aber auch nach Israel, China, Indien und in die Türkei gezogen wurden, stellen sich aus dem Blickwinkel des 21. Jahrhunderts neue Fragen zum kulturellen Export einer in Europa geschaffenen Avantgarde.