bauhaus100 goes Israel

Es gehört zu den Besonderheiten des Bauhauses, dass es ganz unterschiedliche internationale Strömungen in sich bündelte. Die Bauhaus-Ideen wirkten weit über das Bestehen der Schule hinaus – vor allem durch das Wirken ihrer Lehrer und Schüler. Architekten und Künstler wanderten nach Palästina aus; brachten die am Bauhaus entwickelte Formensprache mit in die neue Heimat. Der neue Architekturstil traf den Zeitgeist: weg mit den Schnörkeln des Jugendstils, weg von repräsentativen Bauten, hin zu funktionalem und erschwinglichem Wohnraum. Tel Aviv ist eine weltweit einzigartige Ansammlung von Gebäuden des Internationalen Stils und seit 2003 UNESCO-Welterbe.

Bauhaus-Monumente in Tel Aviv

ZDF | heute in Europa | veröffentlicht am 21.2.2019

Nirgends auf der Welt stehen so viele Häuser im Bauhaus-Stil wie in Tel Aviv. Lange Zeit wurden sie vernachlässigt. Doch im Jubiläumsjahr werden die Gebäude herausgeputzt.

Mehr erfahren