Talkshop Museum

Gesprächsreihe im temporary bauhaus-archiv
vom 8. September bis 31. Oktober 2020

In Kooperation mit Monopol – Magazin für Kunst und Leben

Wie wird das Museum der Zukunft?

Das Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung bekommt einen Neubau. In der Gesprächsreihe Talkshop Museum geht es um Fragen, die sich das Haus auf dem Weg zum neuen Museum stellt: Wie erreicht man Menschen, die bisher nicht ins Museum kommen? Sollten Museen sich einen jugendlichen Beirat holen? Wie stellt man inklusiv aus? Und wie gestaltet man Ausstellungen nachhaltig?
 

Gäste aus der Museumspraxis, aus den Bereichen Bildung, Kunst und Design diskutieren mit Mitarbeiter*innen des Bauhaus-Archivs und dem Publikum – live und online. Audio-Aufzeichnungen der jeweiligen Talkshops werden im temporary bauhaus-archiv sowie im Netz längerfristig zur Verfügung stehen. Das Architekturlabor REFUNC gestaltet die Möbel für die Talks und Hör-Lounges aus Restmaterialien. Nach Ende der Veranstaltungsreihe können alle Objekte vom Publikum abgeholt werden und neue Verwendungen finden.

Nachhaltig ausstellen

Veranstaltungsreihe im temporary bauhaus-archiv erprobt Zero Waste

Auch der Kulturbetrieb steht im Fokus, wenn es um Ressourcenverbrauch und Klimabilanz geht. Ausstellungsarchitekturen sind in der Regel Einwegprodukte, die nach Ende der Veranstaltung auf dem Müll landen. Das Architekturlabor REFUNC gestaltet die Möbel für die Talks und Hör-Lounges von Talkshop Museum aus Restmaterialien. Das Publikum ist eingeladen, die Objekte nach Ende der Veranstaltungsreihe abzuholen und neu zu nutzen.
Das internationale Kollektiv REFUNC stellt das gängige Design-Prinzip Form follows function infrage. In REFUNCs Kreationen sind Form und Funktion nicht endgültig, sondern Teil von Kreisläufen. Durch fantasievolle Kombinationen erhalten Dinge, deren offizieller Nutzwert abgelaufen ist, neue Funktionen: Aus Einweg-Transportmaterial entstehen Sitzgelegenheiten, Plastikflaschen werden zu Ausstellungshallen und ausgediente Getreidesilos zu komfortablen Kleinsthäusern.
Der Designer Jan Körbes vom Kollektiv REFUNC ist am 30. September bei Talkshop Museum zu Gast. Die von REFUNC gestalteten Objekte und Möbel können ab sofort bis 31. Oktober im temporary bauhaus-archiv besichtigt und ausprobiert werden. Reservierungen für die Nachnutzung der Objekte nimmt das Team gern vor Ort entgegen.

Foto: Catrin Schmitt
Talkshop Museum im temporary bauhaus-archiv, Möbel von REFUNC

Text

Programm zum Download

 

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl

Vor Ort: Bitte melden Sie sich bis spätestens zwei Tage vor der jeweiligen Veranstaltung unter visit@bauhaus.de an.
Online: Bitte melden Sie sich bis spätestens zwei Tage vor der jeweiligen Veranstaltung unter welcome@bauhaus.de an.

Gesprächsreihe

8. September – 31. Oktober 2020

the temporary bauhaus-archiv
Knesebeckstr. 1–2
10623 Berlin-Charlottenburg