Beckerturm

Beckerturm, St. Ingbert
Stefan Braun;
Beckerturm, St. Ingbert

Erbauung

  • Baujahr / Bauzeit 1925 — 1925
  • Architekt/in Hans Herkommer

Überformung

  • Baujahr / Bauzeit 1960 — 1960
  • Architekt/in Joseph von Waldbott

Gebäudetypologie

Industrie/Produktion

Auch bekannt als: Sudhaus

Der Beckerturm ist das Wahrzeichen der saarländischen Stadt St. Ingbert. Von 1925 bis 1931 entstand er im Stil des Neuen Bauens. Architekt Hans Herkommer plante den heute denkmalgeschützten Turm als Sudhaus der Brauerei Becker. Heute befindet sich auf dem 71.000 qm großen Brauereiareal ein Gewerbezentrum, der „Innovationspark am Beckerturm“.

Herkommers architektonisches Werk umfasst weit über hundert Objekte, die zwischen 1909 und 1956 entstanden, darunter zahlreiche bemerkenswerte Kirchenbauten. In St. Ingbert realisierte er mit dem Sudhaus der Brauerei Becker seinen bedeutendsten Industriebau. Ergänzend zum Turm schuf Herkommer auch die niedrigen, sich direkt anschließenden Gebäude und den flachgedeckten Versand- und Schankhallenbau in L-Form (1930/31).

Auf neun Geschossen beherbergte der 42 Meter hohe Beckerturm die Maschinen, Apparate und Behälter des Produktionsprozesses der Brauerei mit dem Braustübl im obersten Stock und darüber liegender Terrasse. Der monumentale Bau aus Sichtbeton gliedert sich durch strengen Schmuck mit expressionistischen Elementen. Er verjüngt sich in der Höhe und verliert daher an Schwere. Im unteren Bereich liegt die Betonung auf der Vertikalen: Schmale, hohe Fensterschlitze ermöglichen Einblicke in die Produktion, gleichzeitig bringen sie den unteren Teil des Baukörpers bei Dunkelheit zum Leuchten. Im oberen Bereich staffeln sich horizontale, quaderförmige Elemente, mit um die Ecke geführten, rot gerahmten Fenstern. Auskragende horizontale Plattenringe verbinden das Dekorative mit dem Funktionalen: Sie schützen die Kaltwasserbehälter vor direkter Sonneneinstrahlung.

Herkommer entwarf auch die Möbel im Direktorenzimmer, die Einrichtung des Braustübls sowie Türen und Lampen. Vieles von der ursprünglichen Einrichtung ist heute noch zu sehen. Auch technische Elemente des Sudraumes sind erhalten. Das originale Podest, Treppenstufen, die Wandverkleidung aus gelben Kacheln, blaue Kacheln an den Pfeilern und die grüne Deckengestaltung sind nun in die Innenausstattung des Restaurants integriert, das heute hier betrieben wird. Nach der Sanierung in den 1990er Jahren hat sich auf dem Gelände ein Innovationspark angesiedelt. In den oberen Stockwerken des Turms befinden sich Ateliers, Ausstellungsflächen und das Saarländische Karnevalsmuseum. [KL]

Karte

Kontaktdaten und Öffnungszeiten

Adresse

Innovationspark am Beckerturm
Kaiserstraße 170-174
66386 St. Ingbert

Öffnungszeiten

Gelände von außen zugänglich
Führungen werden nach Absprache angeboten

Förderformel

Anfahrt mit dem ÖPNV:

Nächstgelegner Bahnhof der Deutschen Bahn: HBF St. Ingbert
Nächstgelegene Haltestelle ÖPNV: vor der Tür
Beckerturm, St. Ingbert
Stefan Braun
Beckerturm, St. Ingbert
Beckerturm, St. Ingbert
Stefan Braun
Beckerturm, St. Ingbert