Kornhaus

Gaststätte Kornhaus / Kornhaus restaurant (1929–30), Architekt / architect: Carl Fieger
Tillmann Franzen, tillmannfranzen.com © VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Erbauung

  • Baujahr / Bauzeit 1929 — 1930
  • Architekt/in Carl Fieger

Sanierung

  • Baujahr / Bauzeit 1959 — 1959
  • Architekt/in Carl Marx

Instandsetzung

  • Baujahr / Bauzeit 1976 — 1976

Sanierung

  • Baujahr / Bauzeit 1994 — 1996

Instandsetzung

  • Baujahr / Bauzeit 2012 — 2012

Gebäudetypologie

Gastronomie

Auch bekannt als: Gaststätte Kornhaus

Das Ausflugslokal Kornhaus wurde 1929/30 von Carl Fieger während seiner Zeit am Bauhaus realisiert. Der markante Halbrundbau ist typisch für den Architekturstil Fiegers, der mit seinem Werk einen bedeutenden Beitrag zum Bauen der Moderne geleistet hat.

Das Kornhaus ist ein Ausflugslokal, das 1929/30 in Dessau an der Elbe errichtet wurde. Entworfen hat es der damals weniger bekannte Architekt und Bauhäusler Carl Fieger. Er schuf ein Ensemble aus zwei geschickt verbundenen Volumen: einem verglasten Rundbau und einem länglichen Kubus. Deren funktionalistische Architektur richtete Fieger an der Nutzung der Räume aus und trug damit auch der besonderen Lage am Fluss Rechnung.

Carl Fieger war seit 1921 als Entwurfszeichner für Walter Gropius tätig und folgte ihm 1925 an das Staatliche Bauhaus nach Dessau, wo er auch Zeichenkurse leitete. Er war an vielen bekannten Bauten von Gropius maßgeblich beteiligt und schuf auch einige eigene Werke, blieb jedoch weitgehend unbekannt. Dabei leisteten seine Bauten einen wichtigen Beitrag zur Architektur der Moderne. Mit den typischen Rundungen und der detaillierten Farbgestaltung verlieh Carl Fieger ihr seine ganz eigene Handschrift.

Mit dem Auftrag für das Kornhaus Dessau konnte Fieger sein Können unter Beweis stellen. Zwar hatte er den Wettbewerb dafür nicht gewonnen, wohl aber aus Kostengründen fiel die Wahl auf den Architekten aus dem Büro Gropius. Bereits seit Mitte des 19. Jahrhunderts hatte es am Elbdeich nahe der Dampferanlegestelle verschiedene Restaurationen gegeben. 1926 entschied sich die Stadt Dessau dazu, einen Neubau errichten zu lassen. Der Name für das neue Ausflugslokal rührt von einem Kornspeicher, der dort bis in die 1870er Jahre gestanden hatte.

Fiegers Entwurf nimmt Bezug auf die Lage an der Elbe und verbindet die unterschiedlichen Nutzungen zu einem schlüssigen Raumkonzept. Im zurückgesetzten länglichen Kubus befand sich ein Tanzsaal, versetzt davor im abgerundeten Bau das Café, das sich mit einem verglasten Rundbau und der vorgelagerten Terrasse hin zur Elbe orientiert. Küche, Büffet und Vestibül bilden eine Art Scharnier, das beide Gebäudeteile zu einer Einheit verbindet.

Aufgrund der stringenten Nutzung als Gaststätte, wenngleich mit leichten jeweils zeitgenössischen Überformungen, ist das Kornhaus in seiner Originalsubstanz weitestgehend erhalten geblieben. Noch immer wird es als Ausflugslokal an der Elbe genutzt. Zusammen mit dem Haus Fieger in der Siedlung Törten zählt das Kornhaus zu den wichtigsten Bauten Carl Fiegers während seiner Zeit am Bauhaus.

Karte

Kontaktdaten und Öffnungszeiten

Adresse

Kornhaus Dessau
Kornhausstraße 146
06846 Dessau-Roßlau

Öffnungszeiten

  • Heiligabend : geschlossen

01.03. - 31.10. täglich 11:00 - 24:00 Uhr geöffnet.
01.11. - 29.02. Mittwoch bis Sonntag 12:00 - 23:00 Uhr geöffnet.

Förderformel

Anfahrt mit dem ÖPNV:

Nächstgelegener Bahnhof der Deutschen Bahn: Dessau Hauptbahnhof
Nächstgelegene Haltestelle ÖPNV (Bus, Straßenbahn o.ä.): Bus 10 "Kornhaus"


  • Westfalenhalle I Dortmund

    Wiederaufbau der Westfallenhalle in Dortmund 1952 durch Walter Höltje unter Mitarbeit von Walter Retzki.

Gaststätte Kornhaus / Kornhaus restaurant (1929–30), Architekt / architect: Carl Fieger
Tillmann Franzen, tillmannfranzen.com © VG Bild-Kunst, Bonn 2018
Gaststätte Kornhaus / Kornhaus restaurant (1929–30), Architekt / architect: Carl Fieger
Gaststätte Kornhaus / Kornhaus restaurant (1929–30), Architekt / architect: Carl Fieger
Tillmann Franzen, tillmannfranzen.com © VG Bild-Kunst, Bonn 2018
Gaststätte Kornhaus / Kornhaus restaurant (1929–30), Architekt / architect: Carl Fieger

Dieser Ort ist Teil der Tour:

Tour 1

Bauhaus entdecken

Weimar, Erfurt, Jena, Gera, Dessau-Roßlau, Magdeburg, Elbingerode, Lutherstadt Wittenberg, Berlin, Potsdam, Caputh und Bernau

Erleben Sie die Anfänge des Bauhauses in Weimar und dessen herausragende Zeugnisse in Dessau-Roßlau bis hin zu den markanten Siedlungsbauten in Berlin. Es sind jedoch nicht nur diese zentralen Wirkungsstätten, die auf dieser Route erlebbar werden: Zahlreiche weitere beeindruckende Objekte der Moderne wie das Haus Schulenburg in Gera, die Keramikwerkstatt in Dornburg oder die Bundesschule in Bernau ergänzen die Strecke und machen das Bauhaus auf vielfältige Weise erlebbar.

Tourendetails anzeigen
Tillmann Franzen, tillmannfranzen.com