Neue Staatsgalerie

Staatsgalerie Stuttgart, Fassade
Staatsgalerie Stuttgart;
Staatsgalerie Stuttgart, Fassade

Erbauung

  • Baujahr / Bauzeit 1979 — 1984
  • Architekt/in James Stirling, Michael Wilford

Erweiterung

  • Baujahr / Bauzeit 2002
  • Architekt/in Katharina Steib, Wilfrid Steib

Gebäudetypologie

Bildung (z.B. Museum, Schule, ...)

Auch bekannt als: Staatsgalerie Stuttgart

Die Neue Staatsgalerie in Stuttgart ist ein Schlüsselwerk der Postmoderne. Errichtet wurde der polarisierende Bau 1979 bis 1984 nach Entwürfen von James Stirling, einem Hauptvertreter der postmodernen Architektur. Gemeinsam mit seinem Büropartner Michael Wilford gewann der Brite 1977 einen internationalen Wettbewerb für den Erweiterungsbau der Alten Staatsgalerie, einem klassizistischen Museumsgebäude nach einem Entwurf von Gottlob Georg von Barth (1843) und einer Erweiterung durch Albert von Bok (1888).

Stirlings Bau provoziert nicht nur mit grellen Farbelementen – mit einer froschgrünen, geschwungenen Fassade und einem gleichfarbigen Noppenfußboden im Foyer, mit pinken und blauen Handläufen an den Treppen sowie bunten Stahlträgern und Entlüftungsrohren –, sondern auch mit einem eklektischen Mix an Formen und Baumaterialien. Über dem Haupteingang bilden gläserne Satteldächer einen Kontrast zur abgerundeten Fensterwand. Unterschiedlich große Rotunden auf dem Dach setzen sich von den schrägen Ebenen einer Rampe ab. Ungewöhnliche Winkel, eigentümliche Raumaufteilungen sowie zahlreiche andere überraschende Gestaltungsdetails bestimmen den für die postmoderne Architektur typischen „anything-goes“-Pluralismus.

Die Vielzahl an spielerischen Gestaltungselementen steht im Kontrast zu einer klassischen Fassadenverblendung aus gelbem Naturstein, die bewusst an die Ästhetik historischer Monumentalbauten angelehnt ist. Mit der Verwendung von Baustoffen wie Glas und Beton lassen sich auch Einflüsse der klassischen Moderne erkennen. Wieder und wieder werden diese architekturgeschichtlichen Zitate jedoch gebrochen und dienen so auch der Abgrenzung vergangener Stile, allen voran des nüchternen und strengen Funktionalismus der Moderne.

Im Inneren ist die Architektur unaufgeregt und neutral. So können Besucher die Kunstsammlung – ausgestellt sind Gemälde und Plastiken vom 14. bis zum 21. Jahrhundert – ohne Ablenkung betrachten. Zusammen mit der Alten Staatsgalerie und einem Erweiterungsflügel, der 2002 von den Basler Architekten Katharina und Wilfrid Steib realisiert wurde, ist die Neue Staatsgalerie Teil eines Gebäudekomplexes, der seit 2014 ein Kulturdenkmal und darüber hinaus ein Publikumsmagnet und Aushängeschild der Stadt Stuttgart ist. [KM]

Karte

Kontaktdaten und Öffnungszeiten

Adresse

Staatsgalerie Stuttgart
Konrad-Adenauer-Str. 30-32
70173 Stuttgart

Öffnungszeiten

  • Montag : geschlossen
  • Dienstag : Uhr
  • Mittwoch : Uhr
  • Donnerstag : Uhr
  • Freitag : Uhr
  • Wochenende : Uhr
  • Heiligabend : geschlossen
  • 1. Weihnachtstag : geschlossen
  • Silvester : geschlossen
  • Neujahr (01.01.) : Uhr

Sonderöffnung für angemeldete Besucher und Gruppen: Di-Fr von 9.00-10.00 Uhr und von 17.00-19.00 Uhr (außer donnerstags). Anmeldung bitte unter fuehrungsservice@staatsgalerie.de oder T+49 711 470 40-452/-453

Förderformel

Anfahrt mit dem ÖPNV:

Fahren Sie bis zur Haltestelle „Staatsgalerie“ (ca. 6 Minuten Fußweg; derzeit nicht barrierefrei!)
Bus: 40, 42
Stadtbahnen: U1, U2, U4, U9, U14

Wenden Sie sich nach links, entlang an der Willy-Brandt-Straße, über die große Kreuzung. Hier können Sie das Gebäude des Altbaus bereits sehen. Folgen Sie der Beschilderung geradeaus, an der Konrad-Adenauer-Straße entlang, bis Sie auf der linken Seite die Fußgängerrampe bzw. -treppe zum Museumseingang erreichen.

oder alternativ „Charlottenplatz“ ( ca. 8 Minuten Fußweg)
Stadtbahn: U5, U6, U7, U12, U15

Nehmen Sie bitte den Ausgang „Schlossgarten“ und folgen Sie dem Fußweg vorbei am Landtag zur Fußgängerunterführung an der Oper. Auf der anderen Straßenseite wenden Sie sich nach links zur Staatsgalerie. Nach etwa 100 m haben Sie den Aufgang zum Museumseingang erreicht.

Anfahrt mit dem PKW:

Wir empfehlen aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens, der Großbaustelle S21 und den beschränkten Parkmöglichkeiten die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Parkgaragen:
Staatsgalerie Stuttgart, Haus der Geschichte, Landtag, Schlossgarten Weitere Informationen zu den Parkmöglichkeiten finden Sie bei der Parkraumbewirtschaftung unter www.pbw.de
Staatsgalerie Stuttgart, Foyer
Staatsgalerie Stuttgart
Staatsgalerie Stuttgart, Foyer
Staatsgalerie Stuttgart: Stirling-Bau
Staatsgalerie Stuttgart
Staatsgalerie Stuttgart: Stirling-Bau

Dieser Ort ist Teil der Tour:

Tour 1

Avantgarde erkunden

Stuttgart, Ulm und Karlsruhe

Erleben Sie unter dem Motto „Die moderne Großstadt neu gedacht“ die Weissenhofsiedlung in Stuttgart, Zeugnisse des modernen Hochschulbaus in Ulm und die Siedlung Dammerstock in Karlsruhe.

Tourendetails anzeigen
Tillmann Franzen, tillmannfranzen.com © VG Bild-Kunst, Bonn 2018