bau2haus
Neues zur Moderne in der Welt

Nadine Barth (Hg.)
Kaija Voss, Jean Molitor (Fotograf)

Keine Frage – das Bauhaus wurde für die Architektur eine der prägendsten Institutionen des 20. Jahrhunderts. Aber auf welche Weise lebt dieses ästhetische Erbe in den Bauten weiter? In welcher Gestalt können wir ihm heute, nach rund 100 Jahren, in sich wandelnden Stadtbildern begegnen? Der Fotograf Jean Molitor hat sich eingehend mit dieser Frage beschäftigt und zwar auf der ganzen Welt. Mit seinem neuen Bildband bau2haus, verfolgt er weltweit jene Architektur, die dem Bauhaus und seinem besonderen Stil verpflichtet ist. In kontrastreichen Schwarz-Weiß-Fotografien setzt er diese faszinierenden Gebäude in Szene. Mit akribischem Auge ausgewählt, spielen die Aufnahmen mit der Perspektive, balancieren die Offenheit und zugleich gegebene Volumen der Gebäude perfekt aus. So entsteht eine lebendige Architekturgeschichte, an der man sich kaum sattsehen kann.

2021, Hatje Cantz Verlag, Berlin
160 Seiten, 100 Abb., Hardcover
Deutsch/Englisch (zweisprachig)
ISBN 978-3-7757-5052-3

Jean Molitor: bau2haus – neues zur moderne in der welt, Cover, 2021.