Bauhaus-Projekte in aller Welt

Centre for Documentary Architecture, 2018, Foto: Anna Luise Schubert

headline

Ausstellungen, Veranstaltungen und Forschungsprojekte weltweit anlässlich des 100-jährigen Gründungsjubiläums spüren dem globalen Netzwerk der Bauhäusler nach. Sie verdeutlichen zudem die vielfältigen Verflechtungen und lokalen Einflüsse der Avantgarde-Bewegungen des 20. Jahrhunderts. Eine Auswahl:

Niederlande | Rotterdam

Boijmans Van Beuningen
Ausstellung „Niederlande ⇄ bauhaus – Pioniere einer neuen Welt“
(09.02. – 26.05.2019)

Mit mehr als 800 Objekten bietet die Ausstellung „Niederlande ⇄ bauhaus – Pioniere einer neuen Welt“ im Museum Boijmans Van Beuningen einen umfassenden Einblick in die Verflechtungsgeschichte des Bauhauses mit den Niederlanden. Sie zeigt den Einfluss des Bauhauses in den Niederlanden wie auch den Beitrag niederländischer Künstler, Architekten und Designer auf die Hochschule für Gestaltung: angefangen von Gerrit Rietveld und der De-Stijl-Gruppe bis hin zur Lehrtätigkeit von Modernisten am Bauhaus wie Piet Mondrian, Theo van Doesburg oder J.J.P. Oud. Im Fokus steht dabei auch die Stadt Rotterdam, die in den 1920er-Jahren das Zentrum des Neuen Bauens in den Niederlanden war.

Mehr erfahren
Foto: Aad Hoogendoorn
Ausstellung „Niederlande ⇄ bauhaus – Pioniere einer neuen Welt“ im Museum Boijmans Van Beuningen in Rotterdam.

Dänemark | Kopenhagen

Designmuseum Dänemark
Ausstellung „Bauhaus. It’s All Design“
(14.03. – 01.12.2019)

Arne Jacobsen gilt als einer der Gründerväter der Moderne in Dänemark. Inspiriert vom Bauhaus in Deutschland, imitierte er in seiner damals noch spürbar traditionelleren Heimat Betonwände durch mit Holz verschalte und verputzte Ziegelwände. Das Designmuseum Danmark zeigt anlässlich des großen Bauhaus-Jubiläums die Ausstellung „Bauhaus. It’s All Design“ – eine Kooperation mit dem Vitra Designmuseum und der Kunsthalle Bonn.

Mehr dazu
Design museum danmark
Bauhaus. It's all design.

Spanien | Barcelona

Fundació Mies van der Rohe
Diverse Veranstaltungen

Die Fundació Mies van der Rohe wurde 1983 von der Barcelona City Hall gegründet, um den von Ludwig Mies van der Rohe und Lilly Reich geplanten Deutschen Pavillon für die Weltausstellung von 1929 in Barcelona zu rekonstruieren. Im Jahr 2019 begeht die Fundació den 50. Todestag Ludwig Mies van der Rohes, das 90-jährige Jubiläum des Pavillons sowie das 100. Gründungsjubiläum des Bauhauses. Geplant sind verschiedene Veranstaltungen: darunter eine Aufführung des Triadischen Balletts nach Oskar Schlemmer, aber auch Filmvorführungen und andere Programmpunkte in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt und dem Goethe-Institut.

Mehr dazu
wijkmark photo
Von Ludwig Mies van der Rohe und Lilly Reich geplanter Deutschen Pavillon für die Weltausstellung von 1929 in Barcelona

Israel | Tel Aviv

White City Center Tel Aviv
Diverse Ausstellungen und Projekte

Das White City Center ist ein deutsch-israelisches Dokumentations-, Vermittlungs- und Kompetenzzentrum in Tel Aviv. Es befindet sich im ehemaligen Max-Liebling-Haus und ist Teil der UNESCO-Kulturerbestätte „Weiße Stadt“, dem weltweit größten zusammenhängenden Siedlungsgebiet im Stil der klassischen Moderne. Im Rahmen des Bauhaus-Jubiläums 2019 präsentiert das White City Center gleich mehrere große Projekte: Die Ausstellung und Online-Datenbank „The Matter of Data. Auf den Spuren der Bauhaus Moderne'“ des Centre for Documentary Architecture (CDA) und das multimediale Kunstprojekt „Transferumbau“, eine Kooperation mit der Stiftung Bauhaus Dessau, die im Rahmen der „Triennale der Moderne“ stattfinden. Die Zusammenarbeit mit so unterschiedlichen Partnern wie dem Bundesjazzorchester ermöglichen unerwartete Streiflichter wie das Konzert- und Filmprogramm „Klingende Utopien“, aber auch die Tour-Angebote „100 Years, 100 Buildings“ durch die Weiße Stadt.

Mehr dazu
Foto: Barak Brinker
White City Center im Liebling House, Tel Aviv.

Japan

bauhaus 100 japan
Diverse Veranstaltungen

Die Einflüsse des Bauhauses reichten bis nach Japan (vgl. Von Dessau nach Tokyo). bauhaus 100 japan kuratiert und führt verschiedene Veranstaltungen zusammen, die 2019 und 2020 zu sehen sein werden. Im Zentrum stehen dabei zwei große Projekte: Die Wanderausstellung „Come to Bauhaus!“, die in fünf japanischen Großstädten Station macht, und die Veranstaltungsreihe „The Bauhaus Constellation“, die japanweit verschiedenste Formate unter einer Marke zusammenfasst.

Logo | 100 jahre bauhaus japan"

USA | Aspen

bauhaus 100: Aspen
Diverse Ausstellungen und Projekte
(ab 06.06.2019)

1946 ließ sich der Bauhäusler Herbert Bayer in Aspen, Colorado, nieder und begann dort seine Tätigkeit als Architekt, Grafikdesigner und Landschaftsgestalter. Daran knüpft das Projekt „Bauhaus 100: Aspen“ an. Es orchestriert die verschiedenen Veranstaltungen, die im Jahr 2019 in Aspen anlässlich des Bauhaus-Jubiläums geplant sind. Dazu gehören verschiedene Ausstellungen, Workshops, Vorlesungen, Architekturführungen und Vermittlungsangebote für Kinder- und Jugendliche, die in Kooperationen mit lokalen Akteuren im Roaring Fork Valley realisiert werden. Im Zentrum steht dabei der Einfluss des Bauhauses und insbesondere Herbert Bayers auf die Region. „Bauhaus 100: Aspen“ kooperiert mit der Harvard University, dem Illinois Institute of Technology und dem Kirkland Museum, die ebenfalls Programme zum Bauhaus-Jubiläum planen. Am 6. Juni 2019 findet zudem im Wheeler Opera House in Aspen ein Ball statt, der an die kreativen Feste des Bauhauses erinnert. 

Mehr dazu
bauhaus100: Aspen
Dolce Aspen Meadow Resort - Health Club

USA | Chicago

Illinois Institute of Technology
Diverse Ausstellungen und Projekte

Mit dem New Bauhaus unter der Leitung von László Moholy-Nagy wurde Chicago ab 1937 das neue Zentrum der Moderne. Die Nachfolgeinstitutionen, die zum Illinois Institute of Technology gehören – das Institute of Design und das College of Architecture –, engagieren sich beide anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Bauhauses. Die Aktivitäten umfassen u.a. einen Bauhaus-Ball, Veröffentlichungen zu Bauhaus Futures, eine Aufführung von Futura Fractals im Herbst 2019, eine „Mies-Birthday-Party“, eine Fotoausstellung mit dem Titel „Bauhaus Faces & Living the Bauhaus“ und eine virtuelle Präsentation mit dem Titel „Virtual Reality Bauhaus“. 

Mehr dazu
Illinois Institute of Technology
Illinois Institute of Technology