Haus Lange | Haus Esters

Haus / House Lange & Haus / House Esters (1928–30), Architekt / architect: Ludwig Mies van der Rohe
Tillmann Franzen, tillmannfranzen.com © VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Erbauung

  • Baujahr / Bauzeit 1928 — 1930
  • Architekt/in Ludwig Mies van der Rohe

Gebäudetypologie

Bildung (z.B. Museum, Schule, ...)

Auch bekannt als: Kunstmuseen Krefeld

Bauhaus am Niederrhein: Die Häuser Lange und Esters verbinden das eher konventionelle Raumprogramm einer Industriellenvilla mit dem Stil des Neuen Bauens. Ludwig Mies van der Rohe errichtete 1930 die beiden Krefelder Wohnhäuser in der Architektursprache des Bauhauses, dessen Leitung als Direktor er im selben Jahr übernahm.

Bereits in den Anfangsjahren der Kunstschule kamen Bauhausstudenten nach Krefeld, um an den Textilfachschulen die technischen Grundlagen des Webens und Färbens zu lernen. Ein Kreis reformorientierter Industrieller wusste die Kontakte für sich zu nutzen. Josef Esters und Hermann Lange, zwei progressive Textilfabrikanten, beauftragten Mies van der Rohe mit dem Bau ihrer Privathäuser auf zwei benachbarten Grundstücken. Wie ineinandergesteckte Schachteln staffeln sich die schlichten Einheiten, die in ihrer Anlage aufeinander abgestimmt sind. Große Fensterfronten, zum Teil im Boden versenkbar, durchbrechen die aus rotem Backstein gemauerten Fassaden. Während die Gebäude zur Straße hin geschlossen wirken, leiten offene Terrassen auf der Rückseite treppenförmig in die parkähnlichen Gärten über.

Die Innenausstattung entstand in Zusammenarbeit mit Lilly Reich, wurde jedoch nur zum Teil umgesetzt. Auch hier greifen die würfelförmigen Raumsegmente ineinander. Vitrinen und Anrichten integrierte Mies van der Rohe in die Wand, ansonsten blieben die Räume sparsam möbliert. Dennoch findet sich in den Häusern die konventionelle Aufteilung einer großbürgerlichen Villa, mit verschließbaren Türen und voneinander abgetrennten Wohnbereichen. Für Mies van der Rohe war dies ein Kompromiss, den er nur ungern einging – er hatte für ein offenes Raumkonzept plädiert und wollte die Innenarchitektur von der traditionellen Raumfolge befreien.

Die beiden Villen blieben nicht die einzigen Gebäude, die Mies van der Rohe für die Krefelder Textilfabrikanten verantworten sollte. Insbesondere Hermann Lange war ein einflussreicher Unterstützer seiner Architektur, der insgesamt acht Projekte bei ihm in Auftrag gab oder an ihn vermittelte, darunter das Fabrikgebäude der Vereinigten Seidenwebereien und die Berliner Stadtwohnung seiner Tochter. Haus Lange und Haus Esters werden heute durch die Kunstmuseen Krefeld als Ausstellungshallen für zeitgenössische Kunst genutzt. [DB]

Karte

Kontaktdaten und Öffnungszeiten

Adresse

Museen Haus Lange und Haus Esters
Wilhelmshofallee 91-97
47800 Krefeld

Öffnungszeiten

2018 wegen Renovierungsarbeiten geschlossen


Dieser Ort ist Teil der Tour:

Tour 1

Bauhaus im Westen besuchen

Krefeld, Düsseldorf, Münster und Essen

Erfahren Sie die Zeugnisse des Bauhauses in Nordrhein-Westfalen. Begeben Sie sich auf die Spuren Mies van der Rohes in Krefeld, lassen Sie sich von der schönsten Zeche der Welt in Essen beeindrucken und entdecken Sie die weitreichenden Spuren des Bauhauses auf Malerei, Design und Fotografie in der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf.

Tourendetails anzeigen
© Tillmann Franzen, tillmannfranzen.com